Skip to main content

Kreditkarte ohne SCHUFA – wir zeigen Ihnen die seriösen Alternativen, die Ihnen wieder finanzielle Freiheit eröffnen.

Von vielen Transaktionen sind Sie in der heutigen Zeit ausgeschlossen, wenn Sie keine Kreditkarte zur Verfügung stehen haben. Beispielsweise ist dies oftmals der Fall bei Flugbuchungen oder auch bei Buchungen einer ganzen Urlaubsreise. Doch auch beim Online-Einkauf sowie in weiteren Bereichen sind Sie ohne Kreditkarte vielfach aufgeschmissen. Hinzu kommt, dass ein zusätzliches Kreditkartenlimit auch als Sicherheit vielfach ganz schön ist. In umfangreicher Hinsicht wird der eigene finanzielle Spielraum durch einen negativen SCHUFA Eintrag beeinflusst und vielfach gilt immer noch die Annahme, dass in einem solchen Fall gar keine Kreditkarte genutzt werden kann. Das ist aber nicht korrekt und wir zeigen Ihnen hierzu die passenden Möglichkeiten und Optionen, die für Sie in Frage kommen können.

 

Trotz SCHUFA: Kreditkarte mit Verfügungsrahmen

Was wie eine goldene MasterCard aussieht, ist auch tatsächlich eine goldene MasterCard. Mit der neuen Kreditkarte ohne SCHUFA haben Sie nicht nur einen einfachen und bequemen Zugang zum Bezahlen, zudem können Sie auch von einem hohen Verfügungsrahmen profitieren. Bis zu 5.000 Euro an Kapital können Sie auf diese Weise für sich in Anspruch nehmen. Verantwortungsvoll können Sie hiermit die eigene Lebensqualität steigern und flexibel auf das Geld zugreifen. Dabei erfolgt keine Bonitätsprüfung, es werden im Rahmen der Antragsstellung allerdings die Einkommensverhältnisse abgefragt.

Als Kreditgeber muss man sich eben absichern, dass Sie die Verbindlichkeiten am Ende auch zuverlässig zurückzahlen können. Sie können es am besten direkt ausprobieren und Ihre MasterCard inklusive Kredit trotz SCHUFA einfach und mit nur wenigen Klicks bestellen.

Prepaid Kreditkarten trotz negativer SCHUFA

Noch komfortabler und auch in hohem Umfang sicher ist eine Kreditkarte auf Prepaid Basis. Mit dieser können Sie einzig auf das Guthaben zugreifen, das Sie vorher selber aufgebucht haben. Somit können Sie frei entscheiden, wie viel Guthaben Sie mit Ihrer Kreditkarte nutzen möchten – sei es zum Bezahlen oder auch zum Online-Shopping. Bei einer solchen Kreditkarte ist es allerdings zu empfehlen, die einzelnen Angebote genau zu vergleichen. Vielfach gibt es bei den Jahresgebühren und auch bei den Kosten je Buchung unterschiedlich hohe Gebühren. Durch einen umfangreichen Vergleich haben Sie die Möglichkeit, schnell und direkt die Prepaid Kreditkarte ohne SCHUFA zu finden, die am besten zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt.

Dabei sind nicht nur die Kosten von Bedeutung. Auch diese Aspekte spielen eine häufig wichtige Rolle:

  • Einsatzmöglichkeiten im Ausland
  • Wird das Guthaben verzinst?
  • Die Bank Funktionen der Kreditkarte

Oftmals kommen verschiedene Anbieter einer Prepaid Kreditkarte in Frage, sodass Sie zwischen MasterCard oder VISA frei wählen können. Hierbei kommt es oftmals auch darauf an, welche Akzeptanzstellen für Sie in Frage kommen und wo Sie die Kreditkarte verwenden möchten.

Schäden vermeiden durch individuelle Auswahl

Passen Sie auf! Die einzelnen Angebote sind im Regelfall vielversprechend und dennoch sollten Sie nicht blindlings das erstbeste Angebot in Anspruch nehmen. Kreditkarte ohne SchufaVerschiedene Unternehmen können Kreditkarten wie VISA oder MasterCard verkaufen und zum Teil sind die Unternehmen hierbei auch im Ausland angesiedelt. Ist das der Fall, profitieren Sie möglicherweise nicht von der deutschen Einlagensicherung. Einen seriösen Anbieter für Kreditkarten erkennen Sie oftmals daran, dass man sich dort an geltende Gesetze hält und vor allem das Geldwäschegesetz berücksichtigt. Dazu sind einige Formalitäten erforderlich.

Sollten Sie während der Bestellung Ihrer Kreditkarte das PostIdent-Verfahren durchführen müssen, ist dies entsprechend der gültigen Gesetze vorgeschrieben und damit ein Sicherheitsaspekt – auch bei einer Kreditkarte trotz negativer SCHUFA. In diesem Fall erhalten Sie ein Formular, welches von Ihnen in einer Filiale der Deutschen Post vorgelegt werden muss. Dazu benötigen Sie Ihren Ausweis oder einen Reisepass, sodass alle erforderlichen Daten zur Identifizierung vorhanden sind. Das Ausweisdokument muss dabei in jedem Fall gültig sein.

Finanzielle Freiheit auch mit negativer SCHUFA erleben

Mit einer Kreditkarte können Sie auch trotz negativer SCHUFA mehr Freiheit im Leben genießen. Ob Sie nun spontan einen Mietwagen benötigen oder direkt am Flughafen eine Reise buchen möchten – Sie haben dazu die Gelegenheit und müssen auch bei negativen Einträgen in der SCHUFA nicht mehr auf diesen Komfort verzichten.

Mit einer seriösen MasterCard oder auch VISA, die Sie ohne SCHUFA erhalten können und bei Bedarf auch mit einem Kredit ohne SCHUFA verbinden, haben Sie wieder die Möglichkeit, einen umfangreichen finanziellen Spielraum in Anspruch zu nehmen. Auf den Anbieter der Kreditkarte und auch auf das Kleingedruckte sollten Sie dabei aber in jedem Fall achten – so vermeiden Sie es, von versteckten Kosten negativ überrascht zu werden. Mit der Bestellung der Kreditkarte müssen Sie sich identifizieren und sind somit in den allermeisten Fällen auf der sicheren Seite. Falls für die Karte eine Gebühr erhoben wird, erhalten Sie diese erst, nachdem die Zahlung beim Anbieter verbucht wurde. Sie wird dann auch erst hergestellt und im Anschluss per Post versandt. Sie können hierbei eine Kreditkarte trotz SCHUFA wählen, die wie ein Konto funktioniert – oder aber Sie nehmen eine Prepaid Kreditkarte in Anspruch.

Neue Vorteile durch eine Kreditkarte trotz SCHUFA

Mit einer Kreditkarte können Sie sich auch trotz SCHUFA Einträgen in negativer Form mehr leisten und einen höheren Komfort im Alltag in Anspruch nehmen. Die Kreditkarte mit SCHUFA bietet für Sie viele Möglichkeiten. Dazu zählen unter anderem diese Faktoren:

  • Spontane Käufe sind immer möglich
  • Fester Verfügungsrahmen schafft Freiräume
  • Finanzielle Engpässe können überbrückt werden
  • Ein wenig Luxus kann erlebt werden

Insgesamt schafft eine Kreditkarte auch bei einem negativen Eintrag in der SCHUFA sehr viele Möglichkeiten und ein hohes Maß an Komfort. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand und schaffen für Sie in finanzieller Hinsicht umfangreiche und neue Optionen. Statt sich weiterhin einschränken zu müssen, sorgt eine Kreditkarte dafür, dass Sie flexibel bezahlen können und auch spontane Anschaffungen stellen in aller Regel kein Problem mehr dar.

Vor allem ein fester Verfügungsrahmen sorgt dabei vielfach für ein entspanntes Leben und macht es für Sie möglich, eine fixe Summe abzurufen, falls Sie diese benötigen. Ob sie nun online damit bezahlen möchten oder am nächsten Geldautomaten Bargeld abheben möchten – vielfach ist das mit einer Kreditkarte trotz SCHUFA einfach möglich. Sie können auf diese Weise die hohe Flexibilität einer Kreditkarte einfach für sich nutzen und haben auch die Gelegenheit, finanzielle Engpässe einmal ganz einfach zu überbrücken. Damit Sie mit Ihrer Kreditkarte aber auch auf lange Sicht Ihre Freude haben, sollten Sie bei der Auswahl durchaus auf einige Aspekte achten.

Zinsen, Rückzahlungsmodalitäten und Gebühren beachten

Vor allem im Bereich der Zinsen sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern und Karten häufig groß und je nach Angebot zahlen Sie zum Teil deutlich höhere Zinsen, als bei einem anderen Angebot. Somit kann es sich lohnen, im Vorfeld die Zinsen genau zu vergleichen. Dabei sollten Sie aber auch andere Aspekte mit einbeziehen und das gesamte Angebot betrachten. Ein leicht höherer Zinssatz ist vielfach doch noch interessant, wenn Sie hierfür dann keine Jahresgebühr für die Kreditkarte zahlen müssen. Meist kommt es dabei auch darauf an, wie intensiv und umfangreich Sie Ihre Kreditkarte trotz SCHUFA nutzen möchten.

Ebenso sollten Sie auch darauf achten, wie Sie das Geld, welches Sie ausgegeben haben, zurückzahlen müssen. In aller Regel erhalten Sie eine monatliche Abrechnung und müssen dann jeden Monat einen vorgegebenen Mindestbetrag zurückzahlen. Tun Sie dies nicht, kommen Mahngebühren und oftmals auch Verzugszinsen hinzu, sodass Sie in einem solchen Fall zusätzliche Kosten einkalkulieren müssen. Insgesamt aber sorgt eine Kreditkarte auch bei negativer SCHUFA für hohen Komfort und sorgt für einen höheren finanziellen Spielraum. Dabei ist es am Ende Ihnen überlassen, ob Sie diesen überhaupt in Anspruch nehmen möchten oder ob Sie getätigte Zahlungen immer direkt wieder ausgleichen.

Eine Prepaid Kreditkarte macht Zahlungen einfach möglich

Möchten Sie die Kreditkarte einzig dafür verwenden, online einfacher und mit mehr Komfort bezahlen zu können, bietet sich eine Prepaid Kreditkarte trotz negativer SCHUFA oftmals an. Sie haben hierbei nicht das Risiko, (weitere) Schulden zu machen, sondern müssen Guthaben erst aktiv aufbuchen. Wenn Sie sich beispielsweise dazu entscheiden, einen Betrag von 150 Euro als Guthaben aufzubuchen, können Sie dieses Guthaben im Anschluss auch zum Einkaufen und Bezahlen nutzen. Beträge ab einer Gesamtsumme von 150,01 Euro sind allerdings nicht mehr abrufbar. Diese Option wird oftmals auch gerne von Schülern und Studenten in Anspruch genommen, die auf diese Weise einfacher online bezahlen können. Doch auch bei negativer SCHUFA ist diese Option eine gute Entscheidung.

Eine Prepaid Kreditkarte ohne SCHUFA können Sie noch leichter erhalten. Dazu wählen Sie zunächst den passenden Anbieter aus und bestellen dann eine passende Kreditkarte für Ihre Zwecke. Eine umfangreiche Prüfung Ihrer Daten ist hierbei nicht erforderlich, da Sie ja einzig mit eigenem Kapital damit agieren können und keinen Kredit aufnehmen. Nach Erhalt der Kreditkarte können Sie diese direkt aufladen und nach der Buchungsbestätigung auch sofort damit bezahlen. Schnell und einfach ist eine Prepaid Kreditkarte mit negativer SCHUFA somit zu verwenden.

Welche Gefahren ergeben sich durch eine Kreditkarte trotz SCHUFA?

Wenn man sich mit den Vorteilen und Möglichkeiten befasst, sollte man auch eventuelle Nachteile oder Risiken betrachten, die eine Kreditkarte bei negativen Einträgen in der SCHUFA mit sich bringen kann. Setzt man einen verantwortungsvollen Umgang mit der Kreditkarte voraus, sind die Risiken sehr gering und somit kaum vorhanden. Hält man sich an das angegebene Kreditlimit und die Rückzahlungsbedingungen, brauchen Sie vor zusätzlichen Kosten keine Angst zu haben und Sie können mit der Karte einfach bezahlen. In dieser Hinsicht ist es aber sehr relevant, dass Sie sich mit dem Kleingedruckten befassen und die einzelnen Punkte darin genau lesen.

Sie genießen durch eine Kreditkarte einen finanziellen Spielraum, den Sie ansonsten in vielen Fällen nicht hätten – somit überwiegen in jedem Fall die vielen Vorteil und Sie können davon profitieren, jederzeit einfach auf das zur Verfügung stehende Kapital zugreifen zu können. Zahlen Sie anschließend die monatlichen Raten zuverlässig zurück, ergibt sich auch kein Risiko, dass Sie in Verzug geraten und dann zusätzliche Kosten tragen müssen. Zudem bieten viele Anbieter von Kreditkarten trotz SCHUFA auch Zahlungspausen an, falls Sie in einem Monat die fällig gewordene Rate doch einmal nicht pünktlich begleichen können.

Was führt zu einem negativen SCHUFA Eintrag?

Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie einen negativen Eintrag in der SCHUFA haben. Beispielsweise, weil Sie alle Rechnungen immer direkt beglichen haben und eine davon vielleicht mal übersehen wurde – oder, weil sie gar nicht wissen, welche Gründe dazu führen, dass die SCHUFA einen negativen Wert aufweist. Grundsätzlich läuft man keine Gefahr, negative Einträge in der SCHUFA zu erhalten, wenn man pünktlich alle anfallenden Rechnungen zahlt und auch Kredite und andere Verbindlichkeiten bedient. Kredite, Handyverträge und Co. werden zwar in der SCHUFA gespeichert, sind aber per se keine negativen Details, die hier zu finden wären.

Anders sieht es aus, wenn man beim Mobilfunkanbieter säumig ist und auch Rechnungen „liegen lässt“. Zahlen Sie laufende Verbindlichkeiten nicht (mehr), droht im schlimmsten Fall ein Eintrag in der SCHUFA. Und dieser hat dann mitunter negative Auswirkungen und Sie erhalten fortan keine neuen Mobilfunkverträge oder auch Kredite mehr. Eine Ausnahme sind dann Kredite oder Kreditkarten trotz SCHUFA, bei denen keine Prüfung der Bonität durchgeführt wird. Im besten Fall lassen Sie es gar nicht erst zu negativen SCHUFA Einträgen kommen. Ist dies doch passiert, können Sie dank alternativer Angebote aber zumeist doch noch von den Vorteilen einer Kreditkarte und Co. profitieren.

So erhalten Sie Ihre Kreditkarte trotz SCHUFA

Eine Kreditkarte können Sie auch bei negativer SCHUFA einfach beantragen. Nachdem Sie sich für einen Anbieter entschieden haben, können Sie dort einfach eine Kreditkarte beantragen. Dazu füllen Sie das dort vorzufindende Formular aus und senden dieses im Anschluss mit wenigen Klicks an den Anbieter. Zudem müssen Sie die Antragsunterlagen noch ausdrucken und unterschreiben, mit denen Sie dann zur nächsten Filiale der Deutschen Post gehen. Das kostenlose PostIdent Verfahren wird dort direkt durchgeführt und Sie müssen dann auch für den Versand der Kreditkarten Unterlagen nichts bezahlen. Insofern beginnt Ihr Komfort durch die neue Kreditkarte bereits hier.

Haben Sie den Kreditkartenantrag unterschrieben und sich mit dem notwendigen Verfahren identifiziert, können Sie schon bald Ihre neue Kreditkarte in den Händen halten. Diese wird nach einer Prüfung Ihrer Unterlagen produziert und dann entsprechend an Sie verschickt. Den notwendigen PIN für Bargeldabhebungen erhalten Sie meist separat in einem zusätzlichen Schreiben. Meist dauert das ganze Prozedere nur wenige Tage, ehe Sie ihre neue Kreditkarte trotz SCHUFA erhalten. Diese können Sie dann bereits entsprechend der Vertragsbedingungen nutzen und damit bequem bezahlen oder im Internet einkaufen. Es ist somit gar nicht schwer, trotz negativer SCHUFA eine Kreditkarte zu erhalten, zudem geht der gesamte Prozess ziemlich schnell.

Kreditkarte nutzen trotz schlechter Bonität

Selbst mit einer negativen Bonität und schlechten SCHUFA Werten kann man heute eine Kreditkarte erhalten und diese flexibel nutzen. Sollte dies für Sie eine Option sein, ist ein Vergleich in jedem Fall zu empfehlen und Sie sollten sich umfassend mit einzelnen Anbietern beschäftigen. So haben Sie die Möglichkeit, eine passende Kreditkarte für Ihre Ansprüche zu finden und Sie können auch bei negativer SCHUFA einfach damit bezahlen und einen vorher festgelegten Kreditrahmen in Anspruch nehmen. Hierbei gibt es oftmals Unterschiede und nicht jeder Anbieter gewährt Ihnen bei negativer SCHUFA bei der Kreditkarte einen gleich hohen Kreditrahmen. Vielfach steigert sich dieser auch erst mit der Zeit, sofern Sie alle Raten pünktlich und zuverlässig bedienen.

So kann es sein, dass Ihnen der Kreditkartenanbieter für den Anfang ein Kreditlimit von 1.000 Euro bereitstellt, dass Sie dann flexibel in Anspruch nehmen können. Mit der Zeit steigt das Limit meist an, wenn Sie pünktlich alle Raten zahlen – bei vielen Anbietern können Sie nach einiger Zeit dann auf Summen von bis zu 5.000 Euro zugreifen, über die Sie frei verfügen können. Bedenken Sie dabei aber auch immer, dass hierfür Zinsen anfallen, falls Sie kein Angebot mit zinsfreier Rückzahlung in Anspruch nehmen. Hierdurch können sich für Sie dann auch zusätzliche Kosten ergeben.

Lohnt sich eine Kreditkarte trotz SCHUFA?

Eine Kreditkarte kann sich bei negativer SCHUFA in jedem Fall lohnen und bietet Ihnen schnell und unkompliziert einen zusätzlichen Zugang zu frischem Kapital. Sie haben somit die Möglichkeit, einfach und bequem die passende Kreditkarte auszuwählen und können bei den einzelnen Anbietern flexibel aussuchen. Oftmals gibt es unterschiedliche Angebote und für eine Kreditkarte ohne SCHUFA Abfrage gelten andere Bedingungen und Rahmenkonditionen. Die einzelnen Anbieter möchten sich auf diese Weise absichern, da eben keine Abfrage der Bonität durchgeführt wird und dennoch eine Sicherheit erforderlich ist.

Neues Potential mit einer Kreditkarte trotz Schufa nutzen

Durch eine Kreditkarte können Sie auch bei negativer SCHUFA nicht nur mehr Lebensfreude erleben, sondern auch mit viel Komfort und einem hohen Maß an Flexibilität bezahlen. Somit sind Sie online und auch in vielen Restaurants und Geschäften dazu in der Lage, Ihren Einkauf mit wenig Aufwand zu begleichen und Sie können dank der Kreditkarte auf den zur Verfügung gestellten Kreditrahmen zurückgreifen. Somit bietet eine Kreditkarte auch bei negativer SCHUFA einen hohen Komfort und schafft für Sie als Nutzer eine einfache Option, um simpel und schnell überall bezahlen zu können.

Sie haben somit als Nutzer einer Kreditkarte – mit oder ohne negative SCHUFA – die Gelegenheit, einfach und bequem damit zu zahlen und können sich mitunter auch mehr leisten. Sei es nun der zusätzliche Luxus, den Sie sich gönnen und zurückholen möchten oder eine Option, um jederzeit einfach und ohne viel Aufwand bezahlen zu können – in jedem Fall bietet auch bei negativer SCHUFA eine Kreditkarte viel Komfort und kann damit das Lebensgefühl maßgeblich steigern. Ohne eine Abfrage der Bonität haben Sie hierbei die Chance, auch bei negativen Einträgen von zusätzlichen Vorteilen zu profitieren. Den passenden Anbieter für die Kreditkarte trotz SCHUFA finden Sie mit uns ganz bestimmt.